Radschnellweg Elmshorn-Hamburg

 

Vielen Dank für Ihre Tipps, Hinweise und Anregungen!

Die Online-Beteiligung für den Untersuchungsraum Elmshorn-Hamburg ist bereits abgeschlossen. Auf der interaktiven Karte können Sie die eingegangenen Beiträge und Kommentare einsehen. Informationen zur Online-Beteiligung finden Sie in unseren FAQ, zum Gesamtprojekt auf der Seite der Metropolregion Hamburg.

(Bild: www.mediaserver.hamburg.de/A. Köhler)

Die Route soll auf einer Länge von rund 32 km von Elmshorn über Tornesch, Pinneberg und Halstenbek nach Hamburg führen. Dort soll sie in den Bezirken Altona und Eimsbüttel an die Velorouten 2 und 14 anschließen und einen Abzweig auf den Hamburger Deckel bekommen.

In diesem Projekt suchen wir nach einer günstigen Streckenführung, die Radfahrende möglichst zügig und direkt ans Ziel bringt. Die Wege sollen auch optimal in die Stadt und die Landschaft eingebettet werden. In der dicht bebauten Stadt oder in der Natur wird es jedoch nicht immer leicht sein, den besten Standard umzusetzen.

Die Online-Beteiligung und die Workshops vor Ort fanden statt, um die verschiedenen Bedürfnisse und Anforderungen dennoch möglichst gut zu integrieren. Die Ergebnisse sind in eine Vorzugsvariante eingeflossen, die jetzt von fachkundigen Gutachtern auf ihre Machbarkeit hin überprüft wird. Auf die Ergebnisse sollen später konkrete Bauplanungen aufbauen können.

Der Untersuchungsraum Elmshorn-Hamburg ist einer von neun Korridoren, die in einem Projekt der Metropolregion Hamburg untersucht werden. Die Ergebnisse der Beteiligungsverfahren finden Sie auf dieser Seite und in der Mediathek.