"stadtverträgliche Hafenwirtschaft" als Innovationsfeld

Auch die Hafenwirtschaft muss sich mal die Frage gefallen lassen, ob sie denn effizient wirtschaftet und dies flächenmäßig mal nachvollziehbar darstellen. Die Aussage:"Oberstes Ziel der städtebaulichen Planungen für den Kleinen Grasbrook muss ein Erhalt der dort ansässigen Hafenunternehmen und der dort Beschäftigten sein. "....ist doch allzu pauschal. Von Wirtschaftsunternehmen kann man Daten und Fakten fordern. Also, liebe Hafenwirtschaft, zeigt uns mal, wie flächeneffizient, wie energieeffizient, wie umweltschonend ihr Eure Arbeit macht. Wenn ihr das nicht könnt', dann werdet ihr wohl schon sehr bald mit Eurem Geschäftsmodell Schiffbruch erleiden. Noch ist es Zeit, effizienter und Nachbarschaftsfreundlicher zu werden. Eine urbane Industrie sollte "stadtverträglich" machbar sein. Wie wäre es mit ein paar Innovationen?