Häufig gestellte Fragen

Was passiert mit den Ergebnissen des Beteiligungsprozesses?

Die Ergebnisse des Beteiligungsprozesses werden als Empfehlungen in die weiteren politischen Entscheidungsprozesse und Planungen einfließen. Der Bezirk Wandsbek und die Gemeinde Stapelfeld streben an, ausgewählte Maßnahmen in Verbindung mit den Bebauungsplänen zur Gewerbeflächenentwicklung, z.B. als naturschutzrechtlicher Ausgleich, und über Spenden oder öffentliche Fördergelder umzusetzen.

Wie werden die Beiträge angezeigt?

Die Beiträge sind nach Themen sortiert mit farbigen Symbolen versehen. Häufungen von Beiträgen an einzelnen Orten werden in der Hamburg-Karte als Zahlen dargestellt. Der Klick auf die Zahl öffnet die Liste der Beiträge. Um alle Beiträge sehen zu können, zoomen Sie bitte mit Hilfe von + und - in den entsprechenden Ausschnitt der Karte. Bei gedrückter Umschalt-Taste können Sie mit der Maus auch ein Zoom-Fenster aufziehen. Der Klick auf das farbige Symbol eines Beitrags öffnet den Text. Sie können die Beiträge auch filtern nach Themen: dazu bitte die entsprechende Kategorie auswählen und "Filtern" klicken.

Was passiert mit meinen Beiträgen?

Ihre Beiträge werden nach Ende der Online-Beteiligung am 10. März 2017 nach Themen sortiert und für die Arbeit in den Workshops ausgewertet. Auch nach dem Ende der Online-Beteiligungsphase bleiben alle Beiträge online und sind jederzeit einsehbar. Eine Übersicht über die Hinweise ist unter DOWNLOADS zu finden.

Welche Regeln zur Nutzung muss ich beachten?

Jeder und jede darf sich an diesem Projekt beteiligen, so lange er/sie dabei die Regeln einhält. Bei Regelverstößen behalten wir uns die sofortige Löschung von Beiträgen und Kommentaren vor. Eine Vorwarnung oder Benachrichtigung erfolgt nicht. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Beiträge sachlich bleiben. Gehen Sie respektvoll mit den Positionen und Meinungen anderer um. Beiträge und Kommentare mit folgenden Inhalten sind nicht zulässig: Beleidigungen, rassistische Äußerungen, persönliche Angriffe, sexistische und pornographische Inhalte, politisch und religiös extreme Positionen, kommerzielle oder private Angebote von Waren oder Dienstleistungen. Wenn Sie Bilder oder Dokumente zu Ihren Beiträgen einstellen, tragen Sie dafür Sorge, dass Sie über die Urheberrechte verfügen bzw. dass diese eine Veröffentlichung erlauben. Wenn eine Urheberrechtsverletzung bekannt wird, werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Wie kann ich an der Workshoparbeit teilnehmen?

Die Workshops werden in einem begrenzten, vielfältig zusammengesetzten Teilnehmerkreis aus verschiedenen Interessens- und Nutzergruppen vor Ort veranstaltet (ca. 40 Personen). Das Anmeldeverfahren (bis 8. März 2017) ist abgeschlossen. Wir würden uns freuen, wenn sich noch Interessenten aus dem Reitsport vor Ort bei uns (TOLLERORT) melden. Beim Anmeldeverfahren ging es ausschließlich um die Frage, welcher Interessen- und Nutzergruppe sich eine Person zuordnet. Wir haben etwas über 40 Anmeldungen aufgenommen und haben niemanden abweisen müssen. *Interessen- und Nutzergruppen vor Ort: - Naherholung suchende Mensche, SpaziergängerInnen mit und ohne Hund - Outdoor-FreizeitsportlerInnen - ReitsportlerInnen - Natur- und TierschützerInnen - Erwerbstätige in der Land- und Forstwirtschaft - Vertreterinnen sozialer und kultureller Einrichtungen in der Nachbarschaft - Eigentümerinnen - Interessierte Anwohnerschaft

Wie setzt sich der Teilnehmerkreis der Workshops zusammen?

Eine Besonderheit des Beteiligungsverfahrens ist, dass bei den beiden Workshops Ende März und Anfang Mai ein begrenzter, arbeitsfähiger Kreis von Menschen aus verschiedenen Interessen- und Nutzergruppen vor Ort zusammenkommen soll. Wir möchten etwa 40 Menschen miteinander ins Gespräch bringen, die sich in der Großen Heide erholen, Outdoor-Freizeitsport oder Reitsport betreiben, sich für den Natur- und Tierschutz engagieren, in der örtlichen Land- und Forstwirtschaft sowie in sozialen und kulturellen Einrichtungen in der Nachbarschaft arbeiten und Menschen, denen Flächen vor Ort gehören.

Wie melde ich mich an, um Beiträge zu erstellen, und was geschieht mit meinen Daten?

Die Erstellung von Beiträgen war bis einschließlich 10. März 2017 möglich. Wenn Sie uns weitere inhaltliche Hinweise geben möchten, senden Sie uns bitte eine E-Mail an mail@tollerort-hamburg.de oder rufen Sie uns an unter 040 3861 5595.

Wie kann ich einen Beitrag erstellen?

Das Erstellen von Beiträgen war bis einschließlich 10. März 2017 möglich. Wenn Sie uns weitere Hinweise für das Projekt geben möchten, senden Sie uns gerne eine E-Mail unter mail@tollerort-hamburg.de oder rufen Sie uns an unter 040 3861 5595.

Wie werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Workshoparbeit ausgewählt?

Das Anmeldeverfahren für die Workshops lief bis zum 8. März 2017. Die Workshops werden in einem begrenzten, vielfältig zusammengesetzten Teilnehmerkreis aus verschiedenen Interessens- und Nutzergruppen vor Ort veranstaltet (ca. 40 Personen). Wir würden uns freuen, wenn sich noch Interessenten aus dem Reitsport vor Ort bei uns (TOLLERORT) melden. Beim Anmeldeverfahren ging es ausschließlich um die Frage, welcher Interessen- und Nutzergruppe sich eine Person zuordnet. Wir haben etwas über 40 Anmeldungen aufgenommen und haben niemanden abweisen müssen. Durch dieses Verfahren erreichen wir einen Teilnehmerkreis, der entsprechend der vielfältigen Interessen und Nutzungen vor Ort auch vielfältig zusammengesetzt ist. *Interessen- und Nutzergruppen vor Ort: - Naherholung suchende Mensche, SpaziergängerInnen mit und ohne Hund - Outdoor-FreizeitsportlerInnen - ReitsportlerInnen - Natur- und TierschützerInnen - Erwerbstätige in der Land- und Forstwirtschaft - Vertreterinnen sozialer und kultureller Einrichtungen in der Nachbarschaft - Eigentümerinnen - Interessierte Anwohnerschaft - Eigentum

Wie kann ich mich einbringen, wenn ich nicht an den Workshops teilnehmen kann?

Wir freuen uns, wenn Sie sich mit Ihren Hinweisen, Vorschlägen, Zuspruch, Kritik oder auch Fragen an der Online-Beteiligung unter BEITRÄGE bis zum 10. März 2017 beteiligen. Die Ergebnisse der Online-Beteiligung fließen in die Workshops ein. Im gesamten Zeitraum bis zur Vorlage der Ergebnisse können Sie sich auch per E-Mail, per Post oder telefonisch an uns wenden, wenn Sie Fragen oder noch wichtige Hinweise für uns haben. Im Juli 2017 werden die Ergebnisse des Beteiligungsprozesses auf einer öffentlichen Abschlussveranstaltung vorgestellt und diskutiert. Termin und Ort der Veranstaltung werden rechtzeitig angekündigt.

Wie kann ich zur Entwicklung der Gewerbeflächen Stellung nehmen?

Die interkommunale Entwicklung der Gewerbeflächen selbst ist nicht Gegenstand dieser Beteiligung am Entwicklungskonzept für den Landschaftsaufbau Große Heide. Hier laufen aktuell die Bebauungsplanverfahren für zwei Flächen. Bei der öffentlichen Auslegung der Bebauungsplan-Entwürfe Rahlstedt 131 und Stapelfeld 16 haben Sie Gelegenheit, Stellung zu nehmen. Die öffentliche Auslegung erfolgt voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2017. Auf der Internetseite des Bezirks Wandsbek finden Sie weiterführende Informationen zum Bebauungsplan-Entwurf Rahlstedt 131.

Wer ist TOLLERORT entwickeln & beteiligen?

TOLLERORT entwickeln & beteiligen führt als externes Büro die Moderation und Dokumentation des Beteiligungsprozesses über die Entwicklung des Landschaftsraums Große Heide für den Bezirk Wandsbek und die Gemeinde Stapelfeld durch. Unser Büro ist zum 1.1.2016 aus der Fusion der Büros polis aktiv, Stadterneuerung und Moderation sowie raum + prozess, kooperative planung und stadtentwicklung entstanden. Wir bringen über 20 Jahre Erfahrung in der Moderation von Bürgerbeteiligungsprozessen mit.